Laugenbrötchen mit kalter Führung

Laugenbrötchen

Nach einem Rezept aus Lutz Geißlers Brotblog, das Rezept habe ich leicht abgewandelt und statt Bretzeln Brötchen gebacken das sich diese besser belegen lassen.

Zutaten:

Hauptteig

  • 340 g Weizenmehl 550
  • 2 g flüssiges Gerstenmalz
  • 3 g Frischhefe
  • 15 g Butter
  • 7 g Salz
  • 175 g Wasser
  • Mohn und Sesam zum bestreuen

Alle Zutaten 5 Minuten langsam und dann 5 Minuten auf 2. Stufe zu einer schönen weichen Konsistenz kneten, der Teig soll sich dabei vom Boden des Knetkessels lösen.

30 Minuten abgedeckt zur Gare stellen.

6 Teiglinge zu ca. 90 g abstechen und rund wirken. Die Brötchen abgedeckt über Nacht ca. 8 Stunden im Keller oder Kühlschrank lagern.

Am Backtag die Brötchen 30 Minuten verhauten lassen (Abdeckung entfernen). Anschließend mit 4%iger Natronlauge laugen (Vorsicht, Verätzungsgefahr!) und gleich mit Seasam oder Mohn bestreuen.

Bei 220°C 20 Minuten mit Dampf backen.

Dieser Beitrag wurde unter Brötchen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar